Abteilung f√ľr Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Standort Hartberg

Willkommen auf der Homepage der Abteilung f√ľr Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Standort Hartberg

Ein erfahrenes Team von √Ąrzt*innen, diplomierten Hebammen und diplomiertem Gesundheits- und Krankenpersonal ist bem√ľht, Sie in der Schwangerschaft, bei der Geburt, im Wochenbett, sowie bei frauen√§rztlichen Erkrankungen und operativen Eingriffen bestm√∂glich zu betreuen.

Wir sind f√ľr sie da, rund um die Uhr, in unserem Kreissaal und unserer Notfallambulanz, als auch bei entsprechenden Fragestellungen nach Terminvereinbarung.

Uns ist eine m√∂glichst famili√§re (siehe auch Familienzimmer) und schonende Geburtshilfe wichtig. Die werdenden M√ľtter (und V√§ter/Begleitperson) sollen das Ereignis der Geburt ihres Kindes in einer angenehmen und intimen Atmosph√§re erleben.
Die allgemein anerkannten Sicherheitsstandards der modernen Geburtshilfe, unterst√ľtzenden Ma√ünahmen wie Akupunktur, Hom√∂opathie und Schmerztherapie, als auch eine auf die Bed√ľrfnisse der Mutter und ihres Kindes abgestimmte stillfreundliche Wochenbettbetreuung, liegen uns am Herzen.
Rund um die Uhr stehen eine Kinderschwester/Hebamme vor Ort und 3 Kinderfach√§rzte als Konsiliar√§rzte zur Verf√ľgung. Diese f√ľhren t√§gliche Visiten bei den Neugeborenen durch und sind Tag und Nacht in Bereitschaft.

In der Gynäkologie legen wir großen Wert auf organerhaltende Operationstechniken. Neben sämtlichen konservativen und operativen Verfahren der gynäkologischen Standardversorgung, sind wir besonders auf laparoskopische Operationen (= Knopflochchirurgie) z.B. Entfernung von Eierstockzysten, Eileiter, Gebärmutter, operative Hysteroskopien (= Gebärmutterspiegelungen), Eingriffe bei Kinderwunschpatientinnen, Konisationen bei Gebärmutterhalsveränderungen, Curettagen bei Fehlgeburten aber auch außerhalb der Schwangerschaft, sowie auf die operative Behandlung der weiblichen Harninkontinenz und Senkungsbeschwerden spezialisiert.

Ihr Prim. Dr. Gerhard Berger

© Foto Furgler

Prim.Dr. Gerhard Berger

Tel: +43 (3332) 605 5404

E-Mail: gerhard.berger2@kages.at


Sekretariat:

Erika Fuchs
Tel: +43 (3332) 605 5405
Fax +43 (3332) 605 5408
E-Mail: erika.fuchs@kages.at

Stationsleitung

DGKP Andrea Liebenberger

Tel: +43 (3332) 605 5511

E-Mail: andrea.liebenberger@kages.at


Ltd. Hebamme

Lydia Wiltschnigg

Tel: +43 (3332) 605 5471

E-Mail: lydia.wiltschnigg@kages.at

Behandlungen & Leistungen der Frauenheilkunde

Zur Erzielung bestm√∂glicher Ergebnisse sind wir um Kooperation und Kommunikation, sowohl mit den niedergelassenen Kolleg*innen, als auch mit den anderen Fachabteilungen (Chirurgie und inneren Medizin) im Haus, sowie der Universit√§tskliniken Graz (Pr√§nataldiagnostik, Onkologie, Endokrinologie, etc.) bem√ľht. Eine gute Zusammenarbeit ist uns sehr wichtig, da nur dadurch die bestm√∂gliche Behandlung f√ľr unsere Patientinnen zustande kommt.

Wir sind ein engagiertes Team aus gut ausgebildeten √Ąrzt*innen, diplomiertem Gesundheitspersonal, und freundlichen Pflegefachkr√§ften. Weiteres sind unsere Physiotherapeut*innen, Inkontinenzberater*innen, Di√§tolog*innen und Psycholog*innen sehr eng an das Team gekn√ľpft.

Sie k√∂nnen bei uns bestimmte Eingriffe tagesklinisch durchf√ľhren. Das hei√üt f√ľr Sie, dass Sie am Tag des Eingriffs um 06:45 Uhr aufgenommen werden und Sie noch am gleichen Tag am Abend, sofern Sie sich wohl f√ľhlen, ab ca. 18.00 Uhr nach Hause gehen k√∂nnen.

Dazu gehören: Curettagen, Gebärmutterspiegelungen, Unterbindungen, Konisationen, sowie kleinere Hauteingriffe im Bereich des weiblichen Genitals.

Im Vorfeld erfolgt im Rahmen eines Termins in unserer Ambulanz eine gyn√§kologische Untersuchung, inklusiv ausf√ľhrlicher Aufkl√§rung √ľber die Operation und eine an√§sthesiologische Untersuchung (PDU). Sind alle Fragen Ihrer- und unserseits gekl√§rt, steht der tagesklinischen Aufnahme nichts im Wege.

Endoskopische Eingriffe (Geb√§rmutterspiegelungen, Bauchspiegelungen), wenn notwendig Geb√§rmutterentfernungen, sowohl √ľber die Scheide als auch mittels Bauchschnitt bzw. auch laparoskopisch sowie weiters Operationen bei Senkungszust√§nden und Scheiden- oder Geb√§rmuttervorfall.

 

Unter einer Curettage (= Ausschabung) versteht man das Entfernen von Geb√§rmutterschleimhaut, Fehlgeburtsresten, Blut etc. aus der Geb√§rmutter in Narkose. Bei diesem minimal invasiven Eingriff erfolgt der Zugang √ľber die Scheide unter Aufdehnung des Geb√§rmutterhalses. Dabei werden keine K√∂rperh√∂hlen direkt er√∂ffnet, sondern nur der ‚ÄěInhalt‚Äú der Geb√§rmutter abgetragen/entfernt.

Bei der Geb√§rmutterspiegelung (=Hysteroskopie) kann die Schleimhaut in der Geb√§rmutter durch eine √ľber die Scheide eingef√ľhrte Optik (Kamera) beurteilt und bei Auff√§lligkeiten gleichzeitig behandelt werden. Dabei k√∂nnen Polypen (Schleimhautanh√§ngsel) abgetragen, Gewebsproben entnommen oder bei starken Regelblutungen eine Ver√∂dung der Schleimhaut durchgef√ľhrt werden. Auch zur Sterilit√§tsabkl√§rung kann eine Hysteroskopie notwendig sein (Septen der Geb√§rmutter, Myome, etc‚Ķ).

Die Bauchspiegelung (= Laparoskopie) kann zur Abklärung unklarer Befunde im kleinen Becken, als auch zur Behandlung von Zysten und Tumoren an den Eierstöcken, Myomen der Gebärmutter, zur Unterbindung der Eileiter als Kontrazeptionsschutz und zur Behandlung und Feststellung von Eileiterschwangerschaften dienen. Dabei wird per minimal invasiver Technik (3-4 kleine Bauchschnitte) gearbeitet, wodurch die Schmerzen, sowie die Genesungszeit nach einer Operation deutlich geringer sind als bei einem Bauchschnitt.

Oft festgestellte Ver√§nderungen der Schleimhaut am Muttermund (durch die j√§hrlichen Krebsabstriche) k√∂nnen durch eine sogenannte Konisation (kegelf√∂rmige Ausschneiden des Geb√§rmutterhalses) operativ saniert werden. Dies wird entweder mit dem Skalpell oder einer elektrothermischen Schlinge in Narkose durchgef√ľhrt.

Ebenso kann eine Endometriose (=entwicklungsgeschichtliche Verschleppung von Geb√§rmutterschleimhaut im Bauchraum), die ein h√§ufiger Grund f√ľr starke Regelbeschwerden sowie Sterilit√§t sein kann, festgestellt werden. In den meisten F√§llen kann man diese operativ, laparoskopisch entfernen/ver√∂den und anschlie√üend hormonell behandeln.

Eine Hysterektomie (Geb√§rmutterentfernung) kann aus unterschiedlichen Gr√ľnden notwendig sein. Meistens f√ľhren Myome, mit entsprechender Symptomatik (Blutungsst√∂rungen/Schmerzen) zur Notwendigkeit einer Hysterektomie. Auch anhaltende Blutungsst√∂rungen (oft um/vor der Menopause) und Senkungsbeschwerden k√∂nnen Indikationen f√ľr eine Hysterektomie darstellen. Die Geb√§rmutter kann auf drei unterschiedlichen Wegen entfernt werden: √ľber die Scheide (vaginal), laparoskopisch und per Bauchschnitt. Welche f√ľr Sie die passende operative Methode ist, wird einerseits in unserer Ambulanz, als auch beim pr√§operativen Gespr√§ch im Rahmen Ihrer Aufnahme abgekl√§rt und ausf√ľhrlich besprochen.

Einen besonderen Schwerpunkt unserer Abteilung bildet die urogyn√§kologische Ambulanz, welche zur Abkl√§rung von Harninkontinenz und Senkungsbeschwerden eingerichtet ist. Nach entsprechender Untersuchung kann sowohl eine konservative als auch eine operative Behandlung durchgef√ľhrt werden.

Konservativ: Blasentraining, Toilettentraining, Beckenbodentraining, physikalische Therapie, Biofeedbacktherapie, Elektrotherapie

Operativ: TVT Bandeinlage bei Belastungsinkontinenz, operative Korrektur von Senkungsbeschwerden: Vordere/hintere Scheidenplastik mit/ohne Gebärmutterentfernung.

Erfahren Sie Ihren Beckenboden als tragende Mitte Ihres Körpers und nehmen Sie an unseren Beckenbodentraingskurs teil.
Informationen und Termine Mo.-Fr. von 13:00-15:00 Uhr, unter +43 3332 605 2433/2432

Im Rahmen unserer Kinder- und Jugendambulanz k√∂nnen spezielle Fragestellungen mit den jungen Patientinnen und ihren Eltern besprochen werden. Je nach Wunsch und Beschwerden erfolgt eine gyn√§kologisch angepasste Untersuchung entsprechend dem jeweiligen Alter. Ein entsprechendes Management und Therapie richtet sich einerseits abh√§ngig der Beschwerdesymptomatik, andererseits im Einklang mit den W√ľnschen und Vorstellung der jungen Patientin und ihrer Familie.

Die Behandlung von Erkrankungen an der Brust erfolgt in Zusammenarbeit mit der chirurgischen Abteilung des Hauses.

Behandlungen & Leistungen der Geburtshilfe

Das Wohl und die Zufriedenheit von Mutter und Kind steht bei uns an oberster Stelle!

Bei uns steht Ihnen Tag und Nacht ein kompetentes Team bestehend aus Hebammen, √Ąrzt*innen, Kinderschwester und Pflegepersonal zur Seite. Die Geburt ist ein unvergessliches Erlebnis, wo wir bem√ľht sind ihre Intimsph√§re so gut als m√∂glich zu wahren und Sie und ihre*n Partner*in/Begleitperson in diesem wichtigen Lebensabschnitt optimal zu begleiten!

Auch bei in der Schwangerschaft auftretenden Erkrankungen, Komplikationen bzw. sonstigen notwenigen Untersuchung sind wir in unserer Geb√§rambulanz nach Terminvereinbarung von Montag bis Freitag f√ľr Sie da.

In akuten Fällen sind wir rund um die Uhr in unserer Notfallambulanz erreichbar.

 

Unsere Hebammen bieten Ihnen das ganze Jahr √ľber Geburtsvorbereitungskurse ab der 28. SSW an. Der Kurs beinhaltet die wichtigsten Informationen √ľber die Ver√§nderungen im Laufe der Schwangerschaft und bietet hilfreiche Tipps und √úbungen bei Schwangerschaftsbeschwerden.

Ausk√ľnfte und Anmeldung unter: +43 (3332) 605-5444

Aktuelle Informationen unserer Hebammen siehe auch unter
INSTAGRAM©: hartberger.hebammen

Sehr genau wird nat√ľrlich auf die Geburt und die verschiedenen Entbindungsarten eingegangen. Mit Hilfe von Entspannungs-, und Atem√ľbungen, Yoga wird jede Frau auf die Wehenarbeit vorbereitet.

Eine weitere M√∂glichkeit zur optimalen Vorbereitung ist auch die Akupunktur, welche vor allem der Erleichterung des Geburtsverlaufes dient. Ein erfahrenes Team aus Hebammen steht daf√ľr bereit. Die Sitzungen finden ab der 36. SSW einmal pro Woche statt.

Wir laden Sie auch herzlich zu unserem Informationsabend ein. Dieser findet jeden 1. Mittwoch im Monat um 17:00 Uhr statt. Treffpunkt ist die Eingangshalle, Standort Hartberg. Alle werdenden M√ľtter und V√§ter/Begleitpersonen sind herzlich eingeladen.
Dabei besteht die M√∂glichkeit, sich bei unserem Team (Arzt*in/Hebamme) √ľber unser Haus und √ľber die Geburt zu informieren. Ein Rundgang im Kreissaal ist ebenfalls m√∂glich (je nach Kreissaalbelegung).

Entsprechende Termine siehe oben (Seitenanfang).

 

Wir freuen uns sehr, Sie bei diesem einzigartigen Erlebnis begleiten zu d√ľrfen um gemeinsam mit Ihnen ein neues Menschenleben zu begr√ľ√üen!

Ihr*e Partner*in bzw. eine Begleitperson ist herzlich eingeladen, Sie w√§hrend der Geburt zu unterst√ľtzen. Falls Unsicherheit besteht, wann Sie losfahren sollen, sind wir jederzeit telefonisch unter der Nummer +43 (3332) 605-5444 erreichbar.

Unsere Geburtenzimmer bieten den optimalen Raum, um Ihr Baby willkommen zu hei√üen. Jeder Raum verf√ľgt √ľber ein Entbindungsbett, mit unterschiedlichen Entbindungs- und Lagerungspositionen, einer Babybadewanne mit Wickeleinheit, Pezzi-Ball, Sprossenwand, Geb√§rhocker, Geb√§rtuch und viel Raum und Platz um sich zu bewegen und unterschiedliche Geb√§rpositionen auszuprobieren.

Zus√§tzlich haben wir noch einen gro√üen Wehen-Raum mit zwei Liegepositionen, wo bei beginnenden Wehen, fraglichen Blasensprung, oder zur Vorbereitung f√ľr die station√§re Aufnahme eine Herztonkurve geschrieben wird und Sie sich ausrasten k√∂nnen.

Entspannungsmusik und Aromatherapie sind in jedem Bereich m√∂glich. Sie k√∂nnen auch gerne ihre eigenen Globuli, √Ėle und ihre Lieblingsmusik mitbringen. Als unterst√ľtzende Ma√ünahmen w√§hrend der Geburt bieten wir Ihnen auch nat√ľrliche Methoden (Hom√∂opathie, Akupunktur) und medikament√∂se Unterst√ľtzung (Z√§pfchen, Infusionen, Lachgas) an. Rund um die Uhr steht Ihnen ein An√§sthesist zur Seite mit der M√∂glichkeit einer PDA (Kreuzstich) zur Schmerzerleichterung oder falls ein Kaiserschnitt notwendig sein sollte.

Die ersten Stunden nach der Geburt verbleiben Sie, Ihr Baby und Ihr*e Partner*in/Begleitperson zusammen im Entbindungszimmer. In dieser Zeit können Sie Ihr Baby das erste Mal stillen, es wird gewogen, gemessen und Ihr Partner kann es zusammen mit der Hebamme baden. Die kostbaren ersten Augenblicke des Zusammenfindens und sich Kennenlernens können Sie so in Ruhe genießen und erleben.

Besteht der Wunsch einer ambulanten Geburt (dies ist 6 Stunden nach einer Spontangeburt m√∂glich), ben√∂tigen Sie eine Best√§tigung der Hebamme, welche die Nachbetreuung f√ľr Sie und Ihr Neugeborenes √ľbernimmt. Weiterf√ľhrende Informationen unter: www.hebammen.at

Auch eine anonyme Geburt ist an unserer Abteilung möglich. Bitte dazu unter der Telefonnummer +43 (3332) 605-2444 mit uns Kontakt aufnehmen.

Jedes unserer W√∂chnerinnen-Zimmer, ist hell und freundlich, mit einer Wickeleinheit, sowie Dusche und WC ausgestattet. Ein ‚Äěrooming-in‚Äú (d.h. dass Sie und Ihr Kind st√§ndig zusammen in einem Zimmer sein k√∂nnen), ein stillfreundliches Ambiente mit einer 24st√ľndigen Betreuung einer Kinderschwester bzw. Hebamme und ein freundliches und gut ausgestattetes Kinderzimmer, wo Ihr Kind auch Mal f√ľr einige Zeit in guter Betreuung verbleiben kann, falls Sie sich von der Geburt erholen wollen, sind f√ľr uns selbstverst√§ndlich.

Je nach verf√ľgbaren Ressourcen besteht auch die M√∂glichkeit, dass Eltern und Neugeborenes gemeinsam in einem ‚ÄěFamilienzimmer‚Äú ‚Äď(Sonderklassenversicherung bzw. Aufzahlung entsprechend notwendig) untergebracht werden, dadurch k√∂nnen die ersten spannenden Tage in ‚ÄěDreisamkeit‚Äú verbracht werden. Siehe weiter unten.

Grunds√§tzlich bleiben Sie bei einer Spontangeburt durchschnittlich 4 Tage (inkl. Tag der Geburt), bei einem Kaiserschnitt 5 Tage bei uns. Wobei auf den Wochenbettverlauf und individuelle W√ľnsche und Bed√ľrfnisse eingegangen wird.

Im Wochenbett finden t√§gliche geburtshilfliche und kinder√§rztliche Visiten statt. Die Erst- und die Entlassungsuntersuchung Ihres Kindes werden durch unsere erfahrenen Kinder√§rzte durchgef√ľhrt und diese sind bei Notwendigkeit Tag und Nacht auf Abruf.

Erfahren Sie Ihren Beckenboden als tragende Mitte Ihres K√∂rpers und nehmen Sie an unseren R√ľckbildungskurs 8 Wochen nach einer Entbindung (egal ob Spontangeburt oder Kaiserschnitt) teil.

Informationen und Termine Mo. - Fr. von 13:00 - 15:00 Uhr, unter +43 (3332) 605-2433 oder +43 (3332) 605-2432

 

Familie ab dem 1. Moment

Mit den neuen Familienzimmern am Standort Hartberg k√∂nnen Jungeltern die erste Kuschelzeit mit ihrem Baby in vollen Z√ľgen genie√üen.

Schwangerschaft, Geburt und die ersten Tage des Lebens eines Neugeborenen sind f√ľr Mutter und Kind eine unvergessliche Zeit.

Mit den neuen Familienzimmern am Standort Hartberg k√∂nnen frisch gebackene Mamas und ihre Kinder diese besondere Kuschelzeit gemeinsam mit dem/der Partner*in genie√üen. Sie lernen ihr Baby im gesch√ľtzten Umfeld der Familie kennen.

Die Abteilung f√ľr Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Hartberg bietet allen werdenden M√ľttern eine bed√ľrfnisorientierte Geburt nach den neuesten Standards der Geburtshilfe. Zus√§tzlich dazu steht das Angebot eines Familienzimmers f√ľr eine Begleitperson unseren Sonderklassepatientinnen zur Verf√ľgung. So k√∂nnen sich die werdenden Eltern in angenehmer Atmosph√§re von der Geburt bis zur Entlassung von Mama und Baby ganz auf ihren Nachwuchs konzentrieren.

Das Einzelzimmer mit einem Doppelbett mit Nestchen f√ľr das Neugeborene, einem Stillsessel, einer Wickelkommode und einem eigenen Sanit√§rbereich bietet die notwendige Geborgenheit und ein H√∂chstma√ü an Intimit√§t und Ruhe f√ľr ein entspanntes erstes Kuscheln als junge Familie. Auch der Besuch von Geschwisterkindern ist ab sofort innerhalb der Besuchszeit wieder m√∂glich.

Nat√ľrlich k√∂nnen w√§hrend des Aufenthalts in den neuen Familienzimmern am Standort Hartberg auch alle angebotenen Leistungen, wie beispielsweise Stillberatung, Akupunktur, Tapen, Physiotherapie zur R√ľckbildung etc. in Anspruch genommen werden. Und trotzdem wird immer wieder ein R√ľckzug in die Privatsph√§re als Familie erm√∂glicht.

© LKH Hartberg

Familienorientierte Geburtshilfe am Standort Hartberg

Neu gestaltete Räumlichkeiten runden das umfassende Angebot der Geburtenstation ab.

Sanft, sicher und familienorientiert ‚Äď so begleitet unser erfahrenes Team aus Hebammen, Fach√§rzt*innen und Pflegemitarbeiter*innen Sie und Ihr Kind in der Schwangerschaft, w√§hrend der Geburt und in der Zeit danach.

Schon in der Schwangerschaft k√∂nnen Kursangebote wie ‚ÄěYoga und Bewegung‚Äú und ‚ÄěGeburtsvorbereitung‚Äú in Anspruch genommen werden. Bei den CTG-Untersuchungen gegen Ende der Schwangerschaft lernen sich die werdende Mama und das interdisziplin√§re Team kennen. Dabei k√∂nnen bereits wichtige Fragen gekl√§rt werden.

Die Geburt ist ein einzigartiges und unvergessliches Ereignis. Deshalb bieten wir allen werdenden M√ľttern eine nat√ľrliche Geburt nach den neuesten Standards an. Eine Begleitperson kann w√§hrend der gesamten Geburt im Krei√üsaal dabei sein.

Im neuen Familienzimmer am Standort Hartberg k√∂nnen die frisch gebackene Mama und ihr*e Partner*in gemeinsam ihr Baby kennenlernen und mit ihm in einem gesch√ľtzten Umfeld kuscheln. Das Einzelzimmer mit einem Doppelbett und Nestchen f√ľr das Neugeborene sowie einem Stillsessel, einer Wickelkommode und einem eigenen Sanit√§rbereich bietet die notwendige Geborgenheit und ein H√∂chstma√ü an Ruhe f√ľr ein entspanntes erstes Beisammensein als junge Familie.

Auch unsere Standardzimmer wurden neu gestaltet. Seit J√§nner bieten maximal drei Betten pro Zimmer einen noch gr√∂√üeren Komfort und eine intimere Atmosph√§re f√ľr Mama und Baby. Auch Geschwisterkinder sind w√§hrend der Besuchszeit herzlich willkommen.

W√§hrend des Aufenthaltes k√∂nnen auch Angebote wie beispielsweise Stillberatung, Akupunktur, Tapen und Physiotherapie zur R√ľckbildung in Anspruch genommen werden. Unser interdisziplin√§res Team unterst√ľtzt jede Mama rund um die Uhr, die Sprache ihres Kindes in den ersten Lebenstagen besser zu verstehen und alle offenen Fragen zu kl√§ren.

Lernen Sie unsere Abteilung f√ľr Geburtshilfe kennen: Jeden 1. Mittwoch im Monat um 17 Uhr am Standort Hartberg beantworten eine Hebamme, eine DGKP und eine √Ąrzt*in alle Fragen zu Schwangerschaft, Geburt, Familienzimmer und Elternschaft. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

© LKH Hartberg

Ambulanz f√ľr Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Spezialambulanz

√Ėffnungszeiten

Angebot

Allgemeine Geburtshilfliche Ambulanz

Montag bis Freitag

07:00 - 12:00 Uhr

nach Terminvereinbarung

  • Beratungsgespr√§ch
  • Ultraschalluntersuchung
  • CTG
  • Betreuung von Schwangerschaftskomplikationen
  • Geburtsplanung

Allgemeine Gynäkologische Ambulanz

Montag bis Freitag

07:00 - 12:00 Uhr

nach Terminvereinbarung

  • Abkl√§rung von Erkrankungen und Beschwerden im Bereich des weiblichen Genitaltraktes 
  • Onkologische Nachsorge Planung und Abkl√§rung f√ľr Operationen

Ambulanz f√ľr Pr√§nataldiagnostik

Mittwoch

nach Terminvereinbarung

  • Erst- Trimester-Screening (Pr√§eklampsiescreening, Combined Test)

Spezialambulanz f√ľr Akupunktur in der Schwangerschaft 

Montag bis Freitag

nach Terminvereinbarung

  • Beratungsgespr√§ch 
  • Akupunktur   

Ambulanz f√ľr Gestationsdiabetes 

Mittwoch

07:00 - 11:00 Uhr

nach Terminvereinbarung

  • Beratungsgespr√§ch, Di√§tologische Beratung 
  • Blutabnahme (Ven√∂ser OGTT) 
  • Ultraschall   

Erstgespräch zur Kontinenzambulanz

Dienstag und Freitag

nach Terminvereinbarung

  • Erst- und Informationsgespr√§ch
  • Anleitung zum Blasetagebuch
  • Informationen √ľber Verhaltensma√ünahmen bei Kontinenzst√∂rung
  • Beratungsgespr√§ch

Urogynäkologische Ambulanz

(Spezialambulanz f√ľr Kontinenzst√∂rungen)

Mittwoch

nach Terminvereinbarung

  • Gespr√§ch mit Anamnesefragebogen und Miktionsprotokoll
  • Anamnese, Klinische Untersuchung, Auswertung des Blasentagebuches
  • Miktionstraining und Toilettentraining
  • Wahrnehmungsschulung (Beckenboden)
  • Ultraschall
  • Urodynamik
  • Biofeedback, Elektrostimulation
  • Spezielle Gesundheitsberatung (Ern√§hrung, Sexualit√§t, Beruf und Freizeit)

Kinder- und Jugendambulanz

Montag bis Freitag

nach Terminvereinbarung

  • Spezielle zugewiesene F√§lle zum Themenschwerpunkt Kinder- und Jugendgyn√§kologie:
  • Abkl√§rung, Beratung, Therapie

Die Ambulanzen der Frauenheilkunde und Geburtshilfe befinden sich großteils im östlichen Teil des Erdgeschoßes.

F√ľr Terminvereinbarungen k√∂nnen Sie uns unter der Telefonnummer +43 (3332) 605-5430 bzw. +43 (3332) 605-5403 und f√ľr weiterf√ľhrende Informationen unter +43 (3332) 605-5403 erreichen.

im NOTFALL sind wir 24 Stunden unter +43(3332)605-5513 erreichbar.

 

Ambulanz f√ľr Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Die Ambulanzen der Frauenheilkunde und Geburtshilfe befinden sich großteils im östlichen Teil des Erdgeschoßes.

F√ľr Terminvereinbarungen k√∂nnen Sie uns unter der Telefonnummer +43 (3332) 605-5430 bzw. +43 (3332) 605-5403 und f√ľr weiterf√ľhrende Informationen unter +43 (3332) 605-5403 erreichen.

Allgemeine Geburtshilfliche Ambulanz

Montag bis Freitag: 07.00 - 11.00 Uhr

Nur nach Terminvereinbarung

  • Beratungsgespr√§ch
  • Routintultraschall, CTG
  • Betreuung von Schwangerschaftskomplinkationen

Allgemeine Gynäkologische Ambulanz

Montag bis Freitag: 07.00 - 11.00 Uhr

  • Abkl√§rung von Erkrankungen und Beschwerden im Bereich des weiblichen Genitaltraktes

Notfallambulanz - 1. OG Ost

Montag bis Sonntag: 00.00 - 24.00 Uhr

Telefon: +43 (3332) 605 5513

Ambulanz f√ľr Pr√§nataldiagnostik

Dienstag und Mittwoch: 07.00 - 1.00 Uhr

Nur nach Terminvereinbarung

  • Firsttrimester Screening (Pr√§eklampsiescreening, Combined Test)

Spezialambulanz f√ľr Akupunktur in der Schwangerschaft

Montag bis Freitag: Nur nach Terminvereinbarung

  • Beratungsgespr√§ch
  • Akupunktur

Ambulanz f√ľr Gestationsdiabetes

Mittwoch: 07.00 - 11.00 Uhr

Nur nach Terminvereinbarung

  • Beratungsgespr√§ch, Di√§tologische Beratung
  • Blutabnahme (Ven√∂ser OGTT)
  • Ultraschall

Nachsorgeambulanz f√ľr Onkologie

Mittwoch bis Freitag: 07.00 - 11.00 Uhr

Nur nach Terminvereinbarung

  • Anamnese, Blutabnahme
  • Klinische Untersuchung
  • Ultraschall
  • PAP-Abstrich

Spezialambulanz f√ľr Kontinenzst√∂rungen

Mittwoch: 07.00 - 11.00 Uhr

Nur nach Terminvereinbarung

  • Erstgespr√§ch mit Anamnesefragebogen und Miktionsprotokoll
  • Anamnese, Klinische Untersuchung, Auswertung des Blasentagebuches
  • Miktionstraining und Toilettentraining
  • Wahrnehmungsschulung (Beckenboden)
  • Ultraschall
  • Urodynamik
  • Biofeedback, Elektrostimulation
  • Spezielle Gesundheitsberatung (Ern√§hrung, Sexualit√§t, Beruf und Freizeit)

Kontaktdaten

Bereich

Name

Telefon

E-Mail

√Ąrztlicher Leiter

Prim. Dr. Gerhard Berger

 

gerhard.berger2@kages.at

1. Oberärztin

OA Dr. Braunsteiner Kristin

 

kristin.braunsteiner@kages.at

Chefsekretariat

Erika Fuchs

 

Tel.: +43 (3332) 605-5403

Fax: +43 (3332) 605-5408

 

 

erika.fuchs@kages.at

 

Bettenkoordination

 

+43 (3332) 605-5598

 

 

Geburtshilfliche und gynäkologische Ambulanz

 

+43 (3332) 605-5430

 

 

Station 1 Ost

Lt. DGKP Andrea Liebenberger

+43 (3332) 605-5511

andrea.liebenberger@kages.at

Kreißsaal

Lt. Hebamme Lydia Wiltschnigg

+43 (3332) 605-5471

lydia.wiltschnigg@kages.at

Kontaktpersonen

√Ąrztlicher Leiter

Prim. Dr. Gerhard Berger

Mail: gerhard.berger2@kages.at

1. Oberärztin

OA Dr. Braunsteiner Kristin

Mail: kiristin.braunsteiner@kages.at

Chefsekretariat

Erika Fuchs

Tel.: +43 (3332) 605-5405

Fax: +43 (3332) 605-5408

erika.fuchs@kages.at

Bettenkoordination

Tel: +43 (3332) 605-5598

Geburtshilfliche und gynäkologische Ambulanz

Tel: +43 (3332) 605-5430

Station 1 Ost

Lt. DGKP Andrea Liebenberger

Tel: +43 (3332) 605-5511

Mail: andrea.liebenberger@kages.at

Kreißsaal

Lt. Hebamme Lydia Wiltschnigg

Tel: +43 (3332) 605-5471

Mail: lydia.wiltschnigg@kages.at