Gr├╝ne Energie w├Ąrmt den Krankenhausstandort F├╝rstenfeld

Pressemitteilung

Auch das LKH Oststeiermark l├Ąutet die Energiewende ein. Der Krankenhausstandort F├╝rstenfeld wird an das Fernw├Ąrmenetz angeschlossen und so noch in diesem Jahr Teil eines innovativen Projektes der Stadtgemeinde F├╝rstenfeld. Bereits in der n├Ąchsten Heizperiode wird mit gr├╝ner Energie geheizt.

┬ę LKH Oststeiermark von links nach rechts: Franz Friedl (Gesch├Ąftsf├╝hrer Stadtwerke F├╝rstenfeld), Peter Braun (Betriebsdirektor LKH Oststeiermark), J├╝rgen Peissl (Vertriebsleiter Steiermark Kelag W├Ąrme Gmbh), Franz Jost (B├╝rgermeister Stadtgemeinde F├╝rstenfeld)

Weg von Erdgas, hin zu gr├╝ner, regionaler, ├Âkologisch regenerativer Energie ist das Ziel, das das LKH Oststeiermark f├╝r die Energiewende anstrebt.

Mit dem Anschluss an das Fernw├Ąrmenetz der Stadtgemeinde F├╝rstenfeld und der Stadtwerke F├╝rstenfeld kommt man diesem Ziel einen gro├čen Schritt n├Ąher. Seit Dezember 2023 ist die gr├Â├čte Holzvergaseranlage ├ľsterreichs in F├╝rstenfeld im Teilbetrieb. Ein Vollbetrieb wird mit M├Ąrz 2024 angestrebt. Der Krankenhausstandort F├╝rstenfeld wird der gr├Â├čte Abnehmer sein. Um eine reibungslose Versorgung sicherstellen zu k├Ânnen ist es notwendig, eine weitere Leitung zum Krankenhaus zu verlegen. Der Bau dieser Leitung wird ├╝ber die Sommermonate stattfinden.

Derzeit wird der LKH-Standort F├╝rstenfeld mit Gas geheizt. Neben den schwankenden Gaspreisen und der Abh├Ąngigkeit von fossilen Energietr├Ągern ist auch der enorme Aussto├č von umweltsch├Ądlichen Emissionen ein negativer Faktor dieses Energietr├Ągers.

Peter Braun, Betriebsdirektor des Verbunds LKH Oststeiermark ist deshalb besonders stolz, zuk├╝nftig im Energiesektor mit einem regionalen Partner zusammenzuarbeiten und die Unternehmensstrategie, einen Beitrag f├╝r eine bessere Welt zu leisten, weiter umsetzen zu k├Ânnen. Gerade der Bereich ÔÇ×NachhaltigkeitÔÇť hat seit Jahren hohe Priorit├Ąt f├╝r den Verbund, wie die erfolgreiche Umsetzung zahlreicher Projekte belegt.

Auch f├╝r den F├╝rstenfelder B├╝rgermeister Franz Jost ist die Kooperation mit dem ans├Ąssigen Krankenhaus ein wichtiger Meilenstein: ÔÇ×Wir speisen unser Fernw├Ąrmenetz mit nachhaltig vor Ort produzierter W├Ąrmeenergie. Der aktuelle LKH-Anschluss an unser Netz ist ein wichtiger wirtschaftlicher Impuls hinsichtlich regionaler Wertsch├Âpfung und ein starkes Zeichen ├Âkologisch verantwortungsvollen Handelns.ÔÇť

Der Gesch├Ąftsf├╝hrer der Stadtwerke F├╝rstenfeld Franz Friedl erg├Ąnzt: ÔÇ×Die Stadtwerke F├╝rstenfeld erzeugen mit der gr├Â├čten Holzvergaseranlage ├ľsterreichs nachhaltig ÔÇ×gr├╝ne W├ĄrmeÔÇť regional vor Ort und k├Ânnen so das LKH F├╝rstenfeld als gr├Â├čten Kunden langfristig mit umweltfreundlicher Fernw├Ąrme versorgen.ÔÇť

Das LKH Oststeiermark setzt mit dem Fernw├Ąrmeanschluss ein klares Zeichen f├╝r eine umweltfreundlichere Energieversorgung und geht mit gutem Beispiel voran, um die Energiewende aktiv voranzutreiben.